Ein begeisternder Saison-Abschluss der Basketball-Liga

Ende  

März  

empfingen  

die  

Stunners  

des  

Postsportvereins  

Remagen  

(PostSV)  

den  

BBC  

Linz  

zum  

lange

erwarteten  

Basketball-Lokal-Derby.  

Das  

Hinspiel  

war  

das  

erste  

Spiel  

der  

Stunners  

überhaupt  

gewesen,

weswegen  

Linz  

einen  

deutlichen  

Sieg  

hatte  

davontragen  

können.  

Dies  

und  

die  

Tatsache,  

dass  

ein  

Sieg

den 2. Liga-Platz bedeutet hätte, wirkte sich motivierend auf die jungen Basketballer des PostSV aus.

Die   

ersten   

Punkte   

beim   

letzten   

Saisonspiel   

in   

der   

Rheinhalle   

Remagen   

erzielten   

die   

Spieler   

vom

PostSV.  

Nach  

einem  

10:3-Lauf  

der  

Remagener  

gelang  

es  

den  

Linzern,  

durch  

Freiwürfe  

aufzuholen.  

Eine

engagierte   

Defense   

konnte   

sie   

bei   

11   

Punkten   

halten.   

So   

endete   

das   

erste   

Viertel   

20:11   

für   

die

Gastgeber.

Auch  

der  

zweite  

Spielabschnitt  

wurde  

durch  

einen  

3-Punkte-Wurf  

der  

Stunners  

eröffnet.  

Die  

auch  

starke

Verteidigung  

der  

Linzer  

konnte  

13  

Punkte  

zugunsten  

der  

Remagener  

nicht  

verhindern.  

Da  

die  

Gäste  

nur

3  

von  

10  

Freiwürfen  

verwandeln  

konnten,  

bewirkte  

die  

stabile  

Defense  

der  

Stunners,  

sowie  

die  

13

Punkte durch die Offense, dass sie mit einem 33:19 in die Pause gehen konnten.

Das  

dritte  

Viertel  

wurde  

geprägt  

durch  

ein  

technisches  

Foul  

gegen  

den  

engagiert-mitfiebernden  

Gäste-

Trainer.  

Bis  

zu  

diesem  

Zeitpunkt  

zur  

Mitte  

des  

Spielabschnitts  

hatten  

die  

Stunners  

9  

ihrer  

16  

Punkte

erzielt.  

Das  

Technische  

schien  

die  

Gäste  

eher  

zu  

motivieren,  

denn  

sie  

machten  

im  

Anschluss  

6  

von  

10

Punkten in dem Viertel.

Dass  

es  

ein  

spannendes  

abwechslungsreiches  

Spiel  

war,  

war  

auch  

daran  

zu  

bemerken,  

dass  

die  

Gäste

in  

der  

ersten  

Halbzeit  

und  

die  

Gastgeber  

in  

der  

zweiten  

Halbzeit  

alle

Auszeiten  

nahmen.  

Eventuell  

hätte

der  

Trainer  

der  

Linzer  

eine  

Auszeit  

genommen,  

aber  

er  

wurde  

in  

der  

36.  

Minute  

durch  

ein  

zweites

technisches Foul der Halle verwiesen.

Diese  

Fouls  

konnte  

den  

Willen  

der  

Gäste,  

es  

bei  

einem  

Stand  

von  

49:29  

zum  

vierten  

Viertel  

noch  

einmal

zu  

versuchen,  

nicht  

stören.  

So  

entschieden  

sie  

diesen  

Spielabschnitt  

mit  

19:11  

für  

sich.  

Aber  

auch  

das

konnte den 60:48 - Sieg der Stunners nicht mehr verhindern.

Eine     

engagiert     

spielende     

Mannschaft,     

mitgehende     

Fans     

und     

ein     

Publikum,     

das     

eine

abwechslungsreiche  

Partie  

miterlebte,  

konnten  

nach  

dem  

Schlusspfiff  

einen  

2.  

Platz  

am  

Ende  

der  

ersten

Saison  

feiern.  

Dies  

taten  

die  

Basketballer  

des  

PostSV  

im

Anschluss  

dann  

auch  

mit  

jedem,  

der  

mitfeiern

wollte - und dies waren einige.

An  

dieser  

Stelle  

nochmals  

Dank  

an  

die  

auf  

Bezirksebene  

einzigartigen  

Fans,  

an  

die,  

die  

nicht  

Teil  

der

Mannschaft  

sind,  

aber  

dennoch  

unterstützen  

und  

an  

alle  

Spieler  

der  

Remagen  

Stunners,  

ob  

sie  

im

jeweiligen  

Spiel  

auf  

dem  

Feld  

standen  

oder  

nicht.  

Sie  

alle  

freuen  

sich  

über  

den  

positiven  

Saison-

Abschluss und sind gespannt auf die neue Spielzeit, die im September beginnen wird.

Es  

spielten:  

Janz,  

N;  

Edwards,  

T.;  

Lutter,  

A.;  

Möhlig,  

T.;  

Banguel,  

J.;  

Berreßem,  

J.;  

Schäfer,  

K.;  

Braun,

W.; Sperber, Y.; Gossmann, D.; Akman, R.; Drees, D.

Zum Schluss, da es der letzte Spieltag war, noch etwas Statistik.

Zwei  

Spieler  

der  

Stunners,  

Thomas  

Möhlig  

und  

Kai  

Schäfer  

beendeten  

die  

Spielzeit  

als  

2.  

und  

3.  

unter

den  

Top-Scorern.  

Der  

erste  

spielt  

außer  

Konkurrenz.  

Ebenjener  

Kai  

Schäfer  

führt  

mit  

22  

erzielten  

auch

die  

Liste  

der  

besten  

3-Punkte-Schützen  

an.  

Der  

zweite  

ist  

M.  

Francisco  

aus  

Linz  

mit  

15  

Treffern.

Thomas  

Möhlig  

hält  

den  

4.  

Platz.  

Unter  

den  

besten  

10  

Freiwerfen  

finden  

sich  

ebenfalls  

zwei  

Spieler  

der

Stunners: Denis Gossman auf Platz vier und Julious Banguel auf Rang acht.

PostSV Remagen e.V. 1963 - Goethestraße 19-21 - 53424 Remagen - 02642 / 1213 - postsv-remagen@t-online.de PostSV Remagen e.V. 1963 - Goethestraße 19-21 - 53424 Remagen - 02642 / 1213 - buero@postsv-remagen.de