60-Plus-Aktiv-Gruppe des PostSV-Remagen in Köln unterwegs

Bei herrlichstem Sonnenschein trafen sich die 15 Teilnehmer des Postsportvereins (PostSV) am

Bahnhof Remagen bereits um 09:30 Uhr. Nach längerer Parkplatzsuche, vergessenem Rucksack,

welcher in letzter Sekunde doch noch mitfahren durfte, ging die Fahrt pünktlich Richtung Köln. Bereits

nach kurzer Zeit wurde „das 2. Frühstück“ gereicht: Räucherwürstchen mit Brezen und Sekt. Da die

gesamte Gruppe in einem Abteil Platz nehmen konnte, fehlte es nicht an der richtigen Stimmung. So

ging die Zugfahrt kurzweilig zu Ende. Die erste Besichtigung, das Schokoladenmuseum, wurde

angesteuert. Nach kleienem Spaziergang entlang des wunderschönen Rheins konnten dort viele

Informationen gesammelt werden. Die Herkunft der Kakaobohnen und die Herstellung von Schokolade

zu beobachten sowie der Genuss am Schokobrunnen tat zum weiteren Wohlbefinden bei. Da sich nun

der Mittagessenhunger bei einigen ansagte, machte sich die Gruppe auf den Weg zur wohl

bekanntesten Brauerei in Köln. Hier wurde der große Durst gestillt und typisch kölsches Essen zu sich

genommen. In geselliger Runde gab es vielen Themen, über die gesprochen wurde: der süße Geruch

im Museums, das umfangreiche Sportangebot des Vereins, Einkaufsbummel in Köln und vieles mehr. So

verging die Zeit wie im Flug und der Bahnhof wurde wieder angesteuert um die Rückfahrt anzutreten.

Wieder in Remagen eingetroffen, machte sich noch eine kleine Gruppe auf den Weg zur

Rheinpromenade, um den Tag gemütlich abzuschließen, der dann allerdings wegen Starkregens

abgebrochen werden musste.

Die Leitung der Gruppe, Helga Dobeleit, hat diese Tagestour gut durchorganisiert und mit Bravur

gemeistert. Vielen Dank dafür und weiter so.

PostSV Remagen e.V. 1963 - Goethestraße 19-21 - 53424 Remagen - 02642 / 1213 - postsv-remagen@t-online.de
PostSV Remagen e.V. 1963 - Goethestraße 19-21 - 53424 Remagen - 02642 / 1213 - buero@postsv-remagen.de